Eigentumswohnung kaufen – diese 7 Vorzüge sprechen dafür

Maria Lengemann

7. September 2015

Die Entscheidung zum Kauf einer Eigentumswohnung fällt häufig schwerer als zum Kauf von einem Haus. Wer über den Kauf von einem Eigenheim nachdenkt, der denkt meist an ein Haus mit Garten. Dabei hat die Eigentumswohnung ebenfalls viele Vorzüge. Eigentumswohnung Berlin, Eigentumswohnung Köln, Eigentumswohnung München oder Eigentumswohnung Hamburg? – Vor allem in den Großstädten entscheiden sich die Bewohner häufig dafür, eine Eigentumswohnung zu kaufen. Diese Vorzüge sprechen dafür:

1. Kosten teilen

Wer sich für den Kauf eines Hauses entscheidet, der entscheidet sich auch dafür, die Kosten für Haus und Grundstück selbst zu tragen. Dies bezieht sich nicht nur auf den Kaufpreis, sondern auch auf Reparaturen oder Anpassungen. Bei einer Eigentumswohnung ist der Käufer verantwortlich für die Wohnung. Alle Kosten, die sich auf das Gemeinschaftseigentum beziehen, werden jedoch von der Eigentümergemeinschaft übernommen. Dafür wird lediglich ein Hausgeld gezahlt.

2. Suche Eigentumswohnung: Flexibel in der Größe

Eine Eigentumswohnung kaufen ist eine große Herausforderung. Dennoch zeigt sich hier die Flexibilität der Wohnung. Eigentumswohnungen finden Sie in verschiedenen Größen, von einem Zimmer bis hin zu sechs Zimmern und größer ist alles mit dabei. Dadurch fällt es leichter eine Wohnung von einer Größe zu finden, die auch zu den persönlichen Vorstellungen und Begebenheiten passen.

3. Einfache Vermietung

Eigentumswohnungen kaufen ist nicht nur für den Eigenbedarf von Vorteil. Auch für die Vermietung bieten sich Eigentumswohnungen an. Wer eine Eigentumswohnung finanzieren möchte, der kann durch eine Vermietung beispielsweise die Raten generieren.

4. Der Preis

Beim Bau eines Hauses ist der Preis oft höher als gedacht. Unerwartete Kosten kommen auf und sind nicht selten ein Grund, dass der Traum von Haus nicht so glücklich in Erfüllung geht. Bei der Eigentumswohnung wird in der Regel ein fester Gesamtpreis vereinbart. Es kommt also nicht zu unerwarteten Überraschungen im finanziellen Bereich.

5. Kein Zeitaufwand bei der Instandhaltung

Die Instandhaltung einer Eigentumswohnung ist deutlich entspannter. Hier kümmern sich Verwalter und Hausmeister um alle Dinge, die anfallen. Der Kauf einer Eigentumswohnung bedeutet also nicht automatisch viel Aufwand für die Zukunft.

6. Kauf Eigentumswohnung: Große Auswahl

Gerade im Stadtgebiet ist es nicht so schwer, eine passende Eigentumswohnung zu finden. Das Angebot ist hier deutlich größer als bei der Suche nach einem Haus. Wer also innerhalb des Stadtgebietes, vielleicht sogar im Stadtzentrum wohnen möchte, der hat mit einer Eigentumswohnung gute Chancen.

7. Eigentumswohnung verkaufen – relativ einfacher Verkauf

Ob sich eine Eigentumswohnung verkaufen lässt, ist natürlich immer abhängig von der aktuellen Marktlage. Allerdings gestaltet sich der Verkauf einer Eigentumswohnung häufig recht einfach, vor allem dann, wenn sich die Wohnung in einem gefragten Gebiet befindet. Die Entscheidung zwischen einem Haus und einer Eigentumswohnung ist natürlich auch von noch mehr Aspekten abhängig. So spielt beispielsweise die Liquidität eine große Rolle. Gepaart mit dem gewünschten Wohngebiet ergibt sich hier häufig eine Tendenz. Auch das Angebot und die Nachfrage können durchaus einen Einfluss auf die Entscheidung haben. Häufig jedoch werden Eigentumswohnungen in ihren Vorzügen deutlich unterschätzt. Auch die Übernahme einer Eigentumswohnung mit einem bestehenden Mietvertrag kann Vorteile haben, wenn der Käufer die Wohnung erst einmal nicht für den Eigenbedarf möchte.